Telefon: 04331 697890
Erste Hilfe leisten bei Schock
apo_Schock_AdobeStock_465008958
Symbolbild

Jemand steht unter Schock – damit bezeichnen wir meist die mentale Reaktion auf eine schlimme Nachricht. Sie ist jedoch zu unterscheiden vom medizinischen Schock, bei dem der Körper unter lebensbedrohlichem Sauerstoffmangel leidet – ein akuter Notfall!

Bei einem Schock kommt es zu einem Missverhältnis zwischen Sauerstoffangebot und Sauerstoffbedarf. Der Körper versucht, nur noch die wichtigsten und lebensnotwendigen Organe mit Blut und Sauerstoff zu versorgen. Das kann aufgrund einer Unterversorgung je nach Dauer fatale Folgen für die restlichen Organe und den gesamten Organismus haben.

Es gibt verschiedene Ursachen, die einen Schock auslösen können, gemeinsam bei allen Formen sind eine Verringerung des zirkulierenden Blutes und dadurch ein sehr niedriger Blutdruck, wobei die Herz- und Atemfrequenzen ansteigen; es kommt zu einer lebensgefährlichen Kreislaufstörung. Was tun?

Als erstes unbedingt unter 112 den Rettungsdienst rufen, und dann Erste Hilfe leisten. Dafür ist es zunächst wichtig, die Anzeichen für einen Schock zu erkennen.

Wie erkenne ich einen medizinischen Schock?

Verletzt sich jemand bei einem Unfall oder hat eine Vorerkrankung, können nachfolgende Symptome auf einen medizinischen Schock hinweisen. Gerade bei kleinen Kindern ist Wachsamkeit empfohlen, da es ihnen oft zunächst gut geht, bis sie plötzlich zusammenbrechen. Darauf sollten Sie achten:

  • Die betroffene Person ist blass, ihre Haut kaltschweißig (Ausnahme: Beim septisch-toxischen Schock ist die Haut eher gut durchblutet und warm). 
  • Der Puls schlägt sehr schnell, ist aber schwer zu ertasten.
  • Vereinzelt zittern die Betroffenen, sind unruhig und ängstlich.

Nortrufnummer 112

Den Rettungsdienst alarmieren Sie unter der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112 – sowohl vom Festnetz sowie über alle Mobilfunkanbieter. Sogar bei einer gesperrten PIN, beispielsweise mit einem fremden Mobiltelefon, lässt sich die 112 erreichen.

Welche Arten von Schock gibt es?

Ein Schock kann unterschiedliche Gründe haben, dementsprechend unterscheidet die Medizin zwischen folgenden Arten: 

Es liegt starker Blutverlust oder Wasser- bzw. Elektrolytverlust vor, ausgelöst zum Beispiel durch Verbrennungen, hohem Blutverlust, starken Erbrechen oder andauernden Durchfällen.
Ausgelöst bei Diabetikern durch starke Unterzuckerung – rasch verwertbare Kohlenhydrate wie z.B. Traubenzucker, Limonade oder Cola (keine Light- Produkte!) können kurzfristig helfen. Flüssige Zuckerlösung in Einzelverpackung für unterwegs gibt es bei uns in Ihrer Apotheke (mit 20 bis 30 Gramm Glukose als empfohlenen Dosis.
grund ist Herzversagen, das von einem Herzinfarkt, einer Herzmuskelentzündung oder Lungenembolie kommen kann. Das Herz ist nicht mehr in der Lage ausreichend Blut in den Kreislauf zu pumpen. In diesem Fall keine Schocklage anwenden, der Oberkörper des Patienten sollte vielmehr erhöht liegen.
Dahinter verbirgt sich eine allergische Reaktion auf Lebensmittel (zum Beispiel Erdnüsse, Sellerie, Fisch oder Krebstiere), Medikamente (beispielsweise Antibiotika) oder Insektenstiche. Schlimmstenfalls kann es zu einem Atem- oder Herz-Kreislauf-Stillstand kommen. Allergiker können ein Notfallset durch die Arztpraxis verordnet bekommen. Je nachdem handelt es sich um ein Antihistaminikum, ein Cortisonpräparat, einen Adrenalinpen oder ein Spray gegen Atemnot. 
Auslöser ist eine Blutvergiftung (Sepsis). Sie wird meist durch Infekte mit Krankheitserregern wie Bakterien oder (seltener) Viren sowie Pilzen hervorgerufen und geht oft mit hohem Fieber einher. Hierbei kann es zu einem lebensgefährlichen, extremen Blutdruckabfall kommen. Eine Sepsis tritt vermehrt bei immungeschwächten, jungen und älteren Patienten sowie Schwangeren auf.
Grund hierfür sind Nervenschäden, zum Beispiel durch eine Rückenmarksverletzung.

Warum ein Schock gefährlich ist

Erhält der Körper weniger Sauerstoff als er für seine lebensnotwendigen Funktionen benötigt, schaltet er auf eine Art Notfallprogramm um. Es werden nicht mehr alle Organe mit Sauerstoff versorgt, was je nach Dauer anhaltende Schäden hervorrufen oder zum Tod führen kann.

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei einem Schock

Das sollten Sie tun, falls der Verdacht auf einen Schock besteht:

  • Unter 112 den Rettungsdienst alarmieren, beachten Sie die Anweisungen, die schon telefonisch weitergegeben werden.
  • Eventuelle Blutungen stillen, beispielsweise mit einem Druckverband.
  • Die betroffene Person in eine Schocklage bringen. Dazu muss der Oberkörper flach auf dem Boden liegen, die Beine mit einem Kissen oder Gegenstand um etwa 30 Grad erhöht lagern.
  • Warmhalten, um eine Unterkühlung zu verhindern. Die Person am besten in eine Decke einwickeln, Rettungsfolien erhalten Sie bei uns in der Apotheke.
  • Den Patienten beruhigen und nicht allein lassen.
  • Regelmäßig Atmung und Puls kontrollieren. Bei Bewusstlosigkeit in eine stabile Seitenlage bringen, falls der Atem aussetzt, Wiederbelebung starten.

Wann ist von der Schocklage abzuraten?

Bei folgenden Fällen  oder Verletzungen sollte die betroffene Person nicht in die Schocklage gebracht werden:

  • Atemnot, Brustschmerzen, Verletzungen im Brustbereich, Verdacht auf Herzerkrankung oder Herzinfarkt
  • Schädelverletzungen
  • Verletzungen oder Schmerzen im Bauchbereich
  • Verdacht auf gebrochenes Bein
  • Verletzungen an Becken oder Wirbelsäule

Nicht verwechseln

Ein medizinischer Schock ist nicht zu verwechseln mit einer psychischen Belastungsreaktion, umgangssprachlich auch Nervenzusammenbruch genannt. Sie wird meist durch ein traumatisches Ereignis wie einen Unfall, Gewalteinwirkung oder eine Naturkatastrophe ausgelöst. Halten die akuten Störungen wie Herzrasen, Erinnerungslücken oder Albträume länger als zwei Tage an, ist psychotherapeutische oder medikamentöse Hilfe angesagt.

Bernhard Ebbert,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

68% gespart

SUPERPEP

Reise Kaugummi Dragees 20 mg 1)

Zur Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen bei leichteren Fällen der Reisekrankheit.

PZN 4877929

statt 12,45 2)

10 ST

3,99€

Jetzt bestellen
27% gespart

BITE

AWAY neo Stichheiler

Für die Behandlung von Insektenstichen und -bissen durch einen Wärmeimpuls.

PZN 16609329

statt 32,95 3)

1 ST

23,99€

Jetzt bestellen
38% gespart

GAVISCON

Dual 500mg/213mg/325mg Suspens.im Beutel 1)

Doppelte Wirkkraft gegen Sodbrennen. Schnelle und anhaltende Wirkung. Neutralisiert die Magensäure.

PZN 4363828

statt 12,97 2)

12X10 ML (66,58€ pro 1l)

7,99€

Jetzt bestellen
35% gespart

FAKTU

lind Hämorrhoidenzäpfchen 1)

Pflanzliches Arzneimittel mit Hamamelis zur Linderung leichterer Symptome eines Hämorrhoidalleidens. Für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren.

PZN 17836441

statt 10,75 2)

10 ST

6,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

HOGGAR

Night Tabletten 1)

Zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen.

PZN 4402066

statt 16,52 2)

20 ST

9,49€

Jetzt bestellen
33% gespart

EUCERIN

Sun Gel-Creme Oil Contr.Anti-Gl.Eff.LSF50+

Sonnengel-Creme für Mischhaut und zu Akne neigender Haut mit 8-Stunden-Anti-Glanz-Effekt.

PZN 10832664

statt 22,95 3)

50 ML (309,80€ pro 1l)

15,49€

Jetzt bestellen
50% gespart

VIVIDRIN

Mometason Heuschn.Nspr.50µg/Sp. 60SprSt. 1)

Zur Behandlung von stark ausgeprägtem Heuschnupfen.

PZN 16581341

statt 11,89 2)

10 G (599,00€ pro 1kg)

5,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

DULCOLAX

Dragees magensaftresistente Tabletten 1)

Bei Verstopfungen und zur Erleichterung der Darmentleerung.

PZN 8472922

statt 6,97 2)

20 ST

3,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

IPALAT

Halspastillen honigmild o.Menthol zuckerfr.

Pflanzliche Halspastillen ohne Menthol und zuckerfrei.

PZN 14143111

statt 7,10 3)

40 ST

3,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

IPALAT

Halspastillen classic

Wohltuend bei Heiserkeit & Hustenreiz.

PZN 9942092

statt 7,10 3)

40 ST

3,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

IPALAT

Halspastillen zuckerfrei

Wohltuend bei Reizungen in Hals und Rachen.

PZN 3991095

statt 7,10 3)

40 ST

3,99€

Jetzt bestellen
41% gespart

CLEARBLUE

Schwangerschaftstest frühe Erkennung

Schwangerschaftstest mit Früherkennung.

PZN 14273256

statt 16,95 3)

2 ST

9,99€

Jetzt bestellen
36% gespart

FEMIBION

Menopause Plus Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Hopfenextrakt und Nährstoffen bei Beschwerden in den Wechseljahren.

PZN 19150452

statt 24,99 3)

2X30 ST

15,99€

Jetzt bestellen
39% gespart

ANTISTAX

extra Venentabletten 1)

Zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen.

PZN 5954715

statt 54,17 2)

90 ST

32,99€

Jetzt bestellen
46% gespart

MOBILAT

CBD AKTIV-GEL

Kühlendes Gel mit hochkonzentriertem CBD. Zur Linderung von Verspannungen der Muskeln und Gelenke.

PZN 18810283

statt 15,97 3)

50 ML (171,80€ pro 1l)

8,59€

Jetzt bestellen
36% gespart

OCTENISEPT

Wund-Desinfektion Lösung

Farblose Lösung als Spray zur Wund-Desinfektion bei akuten und chronischen Wunden.

PZN 7463832

statt 9,78 3)

50 ML (125,80€ pro 1l)

6,29€

Jetzt bestellen
35% gespart

OCTENISEPT

Wundgel

Beschleunigt die natürliche Wundheilung. Schützt vor Reinfektionen. Hilft Narbenbildung zu reduzieren.

PZN 7317711

statt 7,64 3)

20 ML (249,50€ pro 1l)

4,99€

Jetzt bestellen
55% gespart

IBU-LYSIN-ratiopharm

400 mg Filmtabletten 1)

Ein schmerzstillendes und fiebersenkendes Arzneimittel.

PZN 16197878

statt 10,98 2)

20 ST

4,99€

Jetzt bestellen
55% gespart

DICLO-RATIOPHARM

bei Schmerzen u.Fieber 25 mg FTA 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

PZN 14170042

statt 9,97 2)

20 ST

4,49€

Jetzt bestellen
36% gespart

DOPPELHERZ

Magnesium 400 Citrat system Granulat

Die Portionsbeutel von Doppelherz system tragen mit 400 mg Magnesium in Citratform zu einer normalen Muskelfunktion und mit Vitamin B6 zur normalen Funktion des Nervensystems bei.

PZN 16622146

statt 21,95 3)

60 ST

13,99€

Jetzt bestellen
50% gespart

SOVENTOL

Hydrocort 0,5% Creme 1)

Vertrauen Sie bei Ekzemen, Entzündungen und Allergien auf die schnelle Hilfe von Soventol.

PZN 4465121

statt 9,57 2)

15 G (319,33€ pro 1kg)

4,79€

Jetzt bestellen
50% gespart

POLLIVAL

0,5 mg/ml Augentropfen Lösung 1)

Zur Behandlung und Vorbeugung von Augenerkrankungen, die im Zusammenhang mit Heuschnupfen auftreten. Zur Behandlung von Augenerkrankungen, die durch Hausstaubmilben oder Tierhaare auftreten.

PZN 13748591

statt 14,95 2)

10 ML (749,00€ pro 1l)

7,49€

Jetzt bestellen
28% gespart

WARTNER

Warzen Spray

Vereist die Warze bis zur Wurzel.

PZN 4997898

statt 20,95 3)

50 ML (299,80€ pro 1l)

14,99€

Jetzt bestellen
31% gespart

ORTHOMOL

Hair intense Kapseln

Nur Orthomol Hair Intense kombiniert wichtige Mikronährstoffe und B-Vitamine mit den Aminosäuren L-Cystein und L-Methionin sowie dem patentierten Hirse-Extrakt KeraLiacin®, der unter anderem Miliacin enthält.

PZN 16563662

statt 31,99 3)

60 ST

21,99€

Jetzt bestellen
41% gespart

HYLO-VISION

SafeDrop 0,1% Augentropfen

Benetzende Augentropfen mit Hyaluronsäure für eine natürliche Befeuchtung.

PZN 5730217

statt 13,50 3)

10 ML (799,00€ pro 1l)

7,99€

Jetzt bestellen
22% gespart

BIODERMA

Pigmentbio Vitamin C Serum

Aufhellendes Korrektur - Serum gegen Pigmentflecken.

PZN 19226014

statt 39,90 3)

15 ML (2066,00€ pro 1l)

30,99€

Jetzt bestellen
41% gespart

REMIFEMIN

plus Johanniskraut Filmtabletten 1)

Lindert effektiv und hormonfrei Wechseljahresbeschwerden.

PZN 11517226

statt 37,09 2)

100 ST

21,99€

Jetzt bestellen
54% gespart

GINGIUM

120 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen.

PZN 14171188

statt 96,89 2)

120 ST

44,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

DOC

IBUPROFEN Schmerzgel 5% 1)

Zur alleinigen oder unterstützenden äußerlichen Behandlung bei Schwellungen bzw. Entzündung der gelenknahen Weichteile.

PZN 5853368

statt 17,93 2)

100 G (102,90€ pro 1kg)

10,29€

Jetzt bestellen
31% gespart

BIOLECTRA

Magnesium 400 mg Nerven & Muskeln Vital

Hochdosiertes Magnesium für eine gesunde Muskel- und Nervenfunktion.

PZN 17604759

statt 18,85 3)

30X1.9 G (433,00€ pro 1kg)

12,99€

Jetzt bestellen
45% gespart

TRAUMEEL

S Creme 1)

Homöopathisches Arzneimittel. Gut verträgliche Creme.

PZN 1292358

statt 18,28 2)

100 G (99,90€ pro 1kg)

9,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

LOCERYL

Nagellack gegen Nagelpilz DIREKT-Applikat. 1)

Zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel ohne Beteiligung der Nagelwurzel.

PZN 11286175

statt 37,49 2)

3 ML (6996,67€ pro 1l)

20,99€

Jetzt bestellen
39% gespart

ARTELAC

Complete MDO Augentropfen

Bereits mit einem Tropfen rundum sicher versorgt. Besondere Zusammensetzung mit Hyaluronsäure und Lipiden. Ohne Konservierungsmittel und damit sehr gut verträglich.

PZN 12436056

statt 17,95 3)

10 ML (1099,00€ pro 1l)

10,99€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

ELMEX

SENSITIVE Zahnpasta Doppelpack

Schützt sensible Zähne und freiliegende Zahnhälse. Zahnpasta mit Fluorid. Doppelpack.

PZN 12447841

2X75 ML (46,60€ pro 1l)

6,99€

Jetzt bestellen
56% gespart

MERIDOL

med CHX 0,2% Spülung

Arzneimittel zur Bekämpfung bakterieller Entzündungen in der Mundhöhle.

PZN 6846525

statt 15,95 3)

300 ML (23,30€ pro 1l)

6,99€

Jetzt bestellen
31% gespart

EUCERIN

Anti-Pigment Augenpflege Augenringe

Korrigierende Augenpflege zur Reduzierung von Augenringen.

PZN 18222103

statt 30,45 3)

15 ML (1399,33€ pro 1l)

20,99€

Jetzt bestellen
33% gespart

EUCERIN

ACTINIC CONTROL MD Emulsion

Hochwirksamer Sonnenschutz. Vorbeugung gegen aktinische Keratose und hellen Hautkrebs.

PZN 17553453

statt 29,95 3)

80 ML (249,88€ pro 1l)

19,99€

Jetzt bestellen
51% gespart

ALOE

VERA GEL 90%

Spendet intensiv anhaltende Feuchtigkeit, erfrischt, kühlt und ist ideal nach dem Sonnenbad, während und nach der Rasur. Ideal für die tägliche Gesichts und Nachtpflege.

PZN 12740771

statt 2,65 3)

30 ML (43,00€ pro 1l)

1,29€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn Narben keine Ruhe geben

Wenn Narben keine Ruhe geben

Ob beim Wetterumschwung, beim Sport oder scheinbar ohne Grund: Wenn Narben immer wieder schmerzen, jucken und ziehen, sollten Sie aktiv werden. Was kann der Arzt tun? Welche Hausmittel helfen weiter? Wann ist ein Eingriff unumgänglich?

mehr lesen
staggenborg - apotheke im RONDO

staggenborg - apotheke im RONDO

Am Ahlmannkai 2

24782 Büdelsdorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
09:00 bis 18:00 Uhr


PayBack

Ihr exklusiver Rabatt

Nutzen Sie jetzt Ihre Punktechancen und profitieren Sie von Ihren PayBack Vorteilen! 

mehr lesen >

www.payback.de

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de